Wandel in der Autobranche bedroht tausende Jobs in Österreich

Studie im Auftrag von IV und Verkehrsministerium sieht bis zu 24.000 Arbeitsplätze gefährdet Durch den Trend zu Elektroautos könnten in Österreich im nächsten Jahrzehnt bis zu 24.000 Arbeitsplätze verloren gehen, wenn sich die Zulieferbetriebe nicht rechtzeitig anpassen – das ist eines der Ergebnisse einer Studie im Auftrag der Industriellenvereinigung (IV) und des Infrastrukturministeriums (BMVIT), über die das Wirtschaftsmagazin „trend“ berichtet. … Mehr lesen

Telekommunikation: Milliarden an Wirtschaftsleistung

Immense Bedeutung für Gesellschaft eGovernment, Präzisionslandwirtschaft oder OTT-Dienste: Die Digitalisierung hat in unserem Leben Einzug gefunden. „Hinter ihr stehen eine enorme Wirtschaftsleistung und die Telekommunikationsanbieter, die mit ihren Netzen die Digitalisierung erst ermöglichen“, sagt Telekom-Regulator Johannes Gungl. Dennoch zeigt sich ein bemerkenswertes Bild bei den „Telkos“. Trotz ihrer Bedeutung für unsere Kommunikation und für den Wohlstand stehen sie unter Druck. … Mehr lesen

AMBAVis – Access to museums for blind and visually impaired people through 3D technology

Die Entwicklung innovativer 3D-Technologien und multi-sensorischer Methoden hat in der vergangenen Zeit Möglichkeiten eröffnet, mit deren Hilfe Anschauungsobjekte, Grafiken und Bilder auch sehbeeinträchtigten Menschen zugänglich gemacht werden können. Das EU-Erasmus+ Projekt AMBAVis versteht sich als treibende Kraft zur Weiterentwicklung taktiler und auf 3D-Technologien basierender Vermittlungsmethoden in Museen, um den kulturellen Zugang für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen zu verbessern. Hintergrund Museen … Mehr lesen

Die ökonomische Bedeutung der Motorradwirtschaft in Österreich

Im Jahr 2013 erwirtschaftete das gesamte Wertschöpfungsnetzwerk der Motorradwirtschaft 2,4 Mrd. Euro an Bruttowertschöpfung, jeder 109. Arbeitsplatz in Österreich ist direkt und indirekt der Motorradwirtschaft zurechenbar. Die Exporte wachsen mit 10 Prozent jährlich überdurchschnittlich stark. Die Motorradwirtschaft hat in Österreich eine lange Tradition. Obwohl bereits jeder neunte erwachsene Österreicher ein Motorrad bzw. Fahrrad besitzt, wird die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Motorradwirtschaft … Mehr lesen

Der ökonomische Fußabdruck des Systems Bahn

Eine exzellente Verkehrsinfrastruktur bildet das Rückgrat leistungsfähiger Volkswirtschaften. Ohne hervorragend ausgebaute Verkehrswege und darauf effizient erbrachte Verkehrsdienstleistungen wäre arbeitsteiliges Wirtschaften nicht möglich. Die vielfältigen Leistungen des Systems Bahn entlang ganz unterschiedlicher volkswirtschaftlicher Wirkungslinien fasst der nachfolgende Überblick zusammen. Mit 54.000 Beschäftigten generiert das System Bahn einen Umsatz in Höhe von 8,4 Milliarden Euro pro Jahr. Daraus resultiert eine Wertschöpfung von … Mehr lesen